Freitag, 15. August 2014

Welcome to the Jungle!

Nachdem ich nun wirklich lange damit gehadert habe, das es keine schönen 6mm Dschungel-Infanteristen gibt, habe ich mir selber welche gebastelt. Da man ja aber leicht wahnsinnig wird wenn man 120 Modelle umbauen muss habe ich stattdessen nur knapp 20 umgebaut und verfielvältigt. Auch meine 3D Drucke sind inzwischen abgegossen. 
Alle gescratchten Infanteristen, exklusive Mörser und schwerer Bolter
Zinn Infanteristen
...und bemalt
Dies sind die regulären Infanteristen. In der Form sind die oben gezeigten 12 Miniaturen. Dadurch habe ich genügend Modelle für 2 Stands mit Variationen en masse. Es ist ein Funker, ein Sergeant, ein Melter, ein Raketenwerker, eine Ladeschütze für den Raketenwerfer und 7 weitere Modelle. 
Zinn Kommando
...und bemalt
Natürlich braucht man immer auch Anführer. Also habe ich kurzerhand auch mir ein Kommando gebastelt. Erneut ist dies der Inhalt der Form, 2 Kommissare, ein Melter, ein Funker, das Raketenwerfer Team, ein Fahnenträger und ein Senior Officer. 
Zinn Autocannon
...und bemalt
Wenn ich mal die Raketenwerfer Teams tauschen möchte, kann ich zb. eine Maschinenkanone stattdessen auf das Base kleben. Hier habe ich nur den Kopf getauscht und ein wenig den Rücken ummodelliert da das Original Modell einen langen Mantel an hatte.
Der gescratchte Mörser
Zinn Mörser
...und bemalt
was ich schmerzlich vermisst habe: Mörser. Diese einheit gibt es in einigen kleineren Listen, zB den Mirali Skyraiders. Da ich ein wenig darauf abziele, musste natürlich sowas auch gemacht werden.
Der gescratchte schwere Bolter
Zinn Firesupport
...und bemalt
Da ich auch Firesupport Teams spielen möchte, brauche ich entsprechend viele schwere Waffen. Also schnell eine weitere Form für einen schweren Bolter und das allseits bekannte Raketenwerfer Team. Ich werde wohl einen Mix aus schweren Waffen auf die Bases kleben, zur Abwechslung.
Die Truppe in der geballten Pracht
Zum Abschluss ein Gruppenphoto der Catachaner. Inzwischen habe ich sie schon auf Bases geklebt und die nächsten Modelle grundiert. More to come!

Doch auch meine Tyraniden bekommen Verstärkung, in Form von Luftwaffe und Artillerie. 
3D Render der Omnomnivore
Omnomnivore
Die Omnomnivore. Regeltechnisch eine Pyrovore, gedruckt bei Shapeways.
3D gedruckte Omnomnivore mit Kanone
Gun Bug
Der Gun-Bug basiert auf der Omnomnivore, die ich über Shapeways drucken ließ. Regeltechnisch werde ich den kleinen Käfer als Biovore verwenden.
3D Modell Chewing Ray
Chewing Ray
Der Chewing Ray. Auch ein Shapeways Druck, stellt den Broodlord in der Leviathan Liste dar.
3D Modell Flying Shrimp, noch mit dünnen Flügeln
Flying Shrimp
Bemalt, noch mit dünneren Flügeln
Der Flying Shrimp. Den Shrimp musste ich mehrmals drucken, die Flügel waren einfach zu dünn zum gießen. Nachdem ich sie deutlich dicker gemacht hatte, vernünftige Kontaktpunkte angebracht hatte und nochmal gegossen hatte, ließ er sich jedoch drucken und auch abformen.

Das war es fürs erste, demnächst kommt noch mein Mattenbau bericht, inspiriert von Thomas Wüstenmatte. Doch dazu ein anderes Mal...

Kommentare:

  1. Hammerhart, wirklich beeindruckend. Schade, dass man auf den Bildern immer nicht sichen kann, wie klein 6mm wirklich ist, gerade bei Infanterie fällt das noch einmal mehr ins Gewicht. Die Figuren sind auf jeden Fall ganz großes Kino!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Vielleicht muss ich wieder dazu übergehen eine Münze mit auf das Bild zu stellen, Derbo hat das in seinem Blog eine Zeitlang gemacht. Auf einem der Photos sieht man immerhin das 5mm Raster meiner Schneidematte.

      Löschen