Mittwoch, 23. März 2016

Operation Desert Storm - Hind Commander in 3mm

Nachdem ich schon eine ganze Weile von Apocolocynthosis auf Tactical Wargames angespornt wurde mit 3mm anzufangen, wanderte aus dem Impuls heraus das Hind Commander Regelwerk in meinen Briefkasten. Als Figurenschmiede nahm ich Kontakt zu Oddzial Osmy auf, einer Firma in Polen.
50€ inkl. Porto für zwei komplette Armeen
Details Samplepack (plus AH-64)
3mm Sample Pack (AH-64) auf normalem Karopapier
Die Gussqualität ist überragend gut. Richtig schönes, hartes Metall, kaum Gussäste, kein Flash, seltenst mal ein Linie wo die Formen aneinander geraten. Der absolute Wahnisinn, besonders wenn man bedenkt: Das ist 3mm! Ich musste dann auch ganz schnell was davon anmalen, ein Apache Helicopter und ein paar Abrahms.

AH-64
Cupola
Und die Panzerchen. Hier kommen vielleicht noch Staubwolken aus Foliage an die Panzer. Auf die schwarze Fläche kommt noch Text, was genau überlege ich mir noch. Wahrscheinlich eine Möglichkeit einzelne Kompanien und Züge auseinander zuhalten.

M1A1
M1A1
Zuletzt ein Direktvergleich mit 6mm (Epic:Armageddon, 3D Design) und 15mm (Force on Force, Peter Pig)

Vergleich
Vergleich
Das Regelwerk das Sohmbee und ich dafür verwenden wollen ist Hind Commander. Herausgebracht von Assault Publishing kommt das vollfarbig gedruckte Buch mit einer Fülle an Pappmarkern die man nochmal ausschneiden muss (was ich natürlich noch nicht getan habe). Die Photos im Buch selbst sind etwas kontrastarm, was an den verwendeten Miniaturen liegt. Gespielt wird auf einer Schneeplatte, dies macht die Photos etwas trist, kombiniert mit mauen Lichtverhältnissen sieht das ganze recht trostlos aus. Die Photos erfüllen aber völlig ihren Zweck, sie erläutern gezielt Regeln, stellen Regelpassagen gut dar und erleichtern den Zugang.
Die Regeln selbst lesen sich sehr ansprechend, im Gegensatz zu Force on Force oder Field of Glory ist der Fokus auf gute Lesbarkeit und nicht auf "jede Eventualität abdecken" gesetzt, meiner Meinung nach tut das dem Spiel ganz gut.
Überall im Regelbuch sind auch Zitate der Heavy Metal-Band Sabaton eingepflegt, in den Danksagungen taucht die Band ebenfalls auf. Wie genau da der Zusammenhang besteht erschließt sich mir nicht, eine witzige Kuriosität ist es allemal.
Sobald ich tatsächlich auch ein-zwei Spiele gemacht habe, werde ich auch ein Fazit zu den Regeln abgeben. Was "Theoryhammer" angeht, macht Hind Commander auf jeden Fall einen sehr positiven Eindruck.
Das ganze Paket
Bestellen kann man Hind Commander entweder bei Battlefield Berlin (Deutschland), Pico Armor (USA) oder direkt bei Assault Publishing (Polen). Ich habe bei Assault Publishing bestellt und für knapp 25€ inkl. Porto mein Exemplar innerhalb einer Woche gehabt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen